Presse Aktuell

Sebastian Ehlers/Dietmar Eifler: Arbeitsmarktförderung in Vorpommern und Ostmecklenburg
03.03.2017

Die Abgeordneten Sebastian Ehlers und Dietmar Eifler haben eine stärkere programmatische Ausrichtung der Arbeitsmarktförderung auf Vorpommern, Ostmecklenburg und die Ländlichen GestaltungsRäume gefordert und für einen Landtagsantrag der CDU-Fraktion geworben.

„Die bis 2005 eingeleitete und seitdem umgesetzte Agenda 2010 hat zur nachhaltig positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern geführt. Die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes, etwa durch Schaffung von Brückeneffekten aus Teilzeit, Befristung und Leiharbeit in vollwertige Beschäftigungsverhältnisse, zeigt Wirkung. Deutschland hat sich vom kranken Mann in Europa zu einer Wirtschaftslokomotive gewandelt. Mecklenburg-Vorpommern profitiert von dieser Entwicklung. Seit 2005, dem höchsten Stand der Arbeitslosigkeit, die je in Mecklenburg-Vorpommern gemessen wurde, haben sich die Zahlen um 60 Prozent reduziert. In einigen westlichen Gemeinden können wir quasi von Vollbeschäftigung sprechen. Doch nicht alle Landkreise profitieren von den guten Rahmenbedingungen in gleicher Weise. So weist der am Mittwoch vorgestellte Arbeitsmarktbericht abermals die Landkreise Vorpommern-Rügen, Vorpommern-Greifswald und die Mecklenburgische Seenplatte als Schlusslichter in der Statistik aus“, sagte der arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Sebastian Ehlers.

„Die regionalen Unterschiede lassen sich ohne großen Aufwand über mehrere Jahre dokumentieren. Einige Regionen unseres Landes schließen erst mit drei- bis vierjähriger Verspätung zu den auch von der Agenda 2010 beeinflussten Entwicklungen in anderen Landesteilen auf. Diese regionalen und sektoralen Unterschiede auf dem Arbeitsmarkt müssen wir jetzt analysieren. Hierzu muss das zuständige Ministerium die Regionaldirektion Nord und den Staatssekretär für Vorpommern mit ins Boot holen. Aufbauend auf die Analyse soll die Landesregierung ein Maßnahmenpaket zur Förderung des Arbeitsmarktes unter besonderer Berücksichtigung des vorpommerschen Landesteils, Ostmecklenburgs und der `Ländlichen GestaltungsRäume´ entwickeln. Ergebnisse sollen dem Landtag bis Ende 2018 vorgestellt werden“, betonte der vorpommersche Landtagsabgeordnete Dietmar Eifler.

Ticker

 

CDU Kreisverband Vorpommern-Rügen
Badenstraße 41
18439 Stralsund

Telefon: 03831 703943
eMail: info@cdu-vr.de

© 2012 - 2017