Presse Aktuell

Dietmar Eifler: Ältere Autofahrer sind kein Risiko – Geforderte Tauglichkeitsprüfung geht an der Realität vorbei
10.06.2015

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dietmar Eifler, hat heute noch einmal klargestellt, dass ältere Autofahrer nicht unter Generalverdacht gestellt werden dürfen. Eine Tauglichkeitsprüfung für Senioren lehnt die CDU-Fraktion ab.

„Nach jedem Zwischenfall mit älteren Verkehrsteilnehmern kommt diese Diskussion wieder auf. Sie wird durch ständiges Wiederholen aber auch nicht besser. Die aktuelle Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2014 zeigt, dass vor allem junge Fahrer an Unfällen beteiligt sind. Ältere Autofahrer regelmäßig einem Generalverdacht auszusetzen, geht an der Realität auf unseren Straßen vorbei. Erfahrung ist beim Autofahren sehr wichtig“, betonte Eifler.

„Wir wollen, dass die älter werdenden Menschen in unserem Bundesland möglichst lange mobil bleiben. Ich kenne viele Senioren, die aus gesundheitlichen Gründen freiwillig ihren Führerschein abgeben. Unsere Fraktion setzt auch in Zukunft auf diese Eigenverantwortung. Eine Tauglichkeitsprüfung mit einer willkürlich festgelegten Altersgrenze wird es mit uns nicht geben“, erklärte Eifler abschließend.

Ticker

 

CDU Kreisverband Vorpommern-Rügen
Badenstraße 41
18439 Stralsund

Telefon: 03831 703943
eMail: info@cdu-vr.de

© 2012 - 2018