Ostseebad Wustrow

Legislaturperiode 2019 - 2024

 

Mitglied der Gemeindevertretung

Amtierender Bürgermeister

   /imag.../wustrow/daniel-schimmelpfennig.jpg

 

 

 

 

 

 

   Daniel Schimmelpfennig

   47 Jahre, Dipl.-Verwaltungswirt (FH)     
   parteilos, seit 7 Jahren in der Gemeindepolitik aktiv

Liebe Wustrowerinnen und liebe Wustrower,

in den zurückliegenden Jahren haben wir viel für unsere Gemeinde erreicht. Wustrow ist ein Ort zum Leben und Wohlfühlen und präsentiert sich seinen Einwohnern und Gästen als eine kinder-, familien- und seniorenfreundliche Kommune. Unser Ostseebad kann dabei auf eine lange und wechselvolle Geschichte als Seefahrerdorf auf dem Fischland zurück blicken, die gelebten Traditionen und der Zusammenhalt innerhalb der Bevölkerung sind charakteristisch für unsere Dorfgemeinschaft. Dies für nachfolgende Generationen sicherzustellen ist mein Hauptanliegen.

Um die Kommunalpolitik unseres Ortes erfolgreich gestalten zu können, sind Sachverstand und Kontinuität gefragt. Nur auf der Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit innerhalb der Gemeindevertretung und dem vernünftigen und vorausschauenden Einsatz der zur Verfügung stehenden Finanzmittel lassen sich die Vorhaben der Zukunft auch erfolgreich umsetzen. Für die Mitglieder der Gemeindevertretung möchte ich ein verlässlicher Ansprechpartner sein, denn wir brauchen hier eine klare Perspektive. Unsere Einwohnerinnen und Einwohner möchte ich aktiv über unsere Gemeindepolitik informieren, sie nach ihrer Meinung fragen und sie mit ihren Ideen und Vorschlägen an wichtigen gemeindlichen Vorhaben teilhaben lassen.

Seit Mitte Juli 2019 bin ich als amtierender Bürgermeister für unsere Gemeinde tätig. Sich in dieses Amt einzufinden brachte so manche Herausforderung mit sich. In den zurückliegenden Wochen haben wir bereits einige positive Dinge für Wustrow erreicht, so zum Beispiel die Beendigung des Rechtsstreites mit unserer Nachbargemeinde Ahrenshoop, der Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes, um den historischen Ortskern schützen zu können, die Ausschreibung der Planungsleistungen für den Bau von zwei Mehrfamilienhäusern in der Osterstraße und der Beschluss zum Wiedereintritt unserer Gemeinde in den Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst im kommenden Jahr.

Am 17. November 2019 steht nun die Wahl eines neuen Wustrower Bürgermeisters an. Hier ist erneut Ihre Stimme gefragt. Ich möchte Sie daher bitten, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und am 17. November 2019 im Haus des Gastes meine Kandidatur für dieses wichtige Amt durch die Abgabe einer Ja-Stimme zu unterstützen.

Herzlichen Dank.

 

Unsere Schwerpunkte für die Legislaturperiode 2019 - 2024

Gestalten einer informativen und bürgernahen Gemeindepolitik und Festigen der vertrauensvollen Zusammenarbeit innerhalb der Gemeindevertretung

Bewahren des maritimen Charakters unseres Ortes und seines historischen Häuserbestandes sowie Sicherung einer dauerwohnlichen Nutzung

Schutz und Pflege von Waldgebieten und Grünflächen

Schaffen von weiteren attraktiven Angeboten für Kinder, Jugend, Familien und Senioren

Einführen eines Stammtisches zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit unseren ortsansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden

Voranbringen wichtiger Projekte wie den Wohnungs- und Straßenbau, die Planung des Kurwaldes und der Strandpromenade, den Aufbau eines Ortsarchives, der Bau eines Jugend- und Sportklubs auf der Nordseite unseres Sportplatzes, die Erneuerung des Gebäudes unserer Freiwilligen Feuerwehr, die Entwicklung eines nachhaltigen Verkehrskonzeptes für den gesamten Ortsbereich sowie der Bau eines neuen Leuchtfeuers mit erweiterter Nutzung als museale Einrichtung

 

 

Unser weiteres Mitglied in der Gemeindevertretung

   /images/wustrow/christian-levien.jpg

 

 

 

 

 

 

   Christian Levien

   36 Jahre, Maurer
   seit 15 Jahren in der Gemeindepolitik aktiv

Ich bin seit mehreren Jahren als Gemeindevertreter für meinen Heimatort tätig. Wir verstehen uns als Interessenvertreter aller Wustrower Bürger. Unser Ziel ist die Förderung und Gestaltung des Mit- und Füreinanders aller Generationen, des sozialen Engagements sowie einer behutsamen Entwicklung unserer Gemeinde. Dabei liegen mir die Erhaltung und Förderung unserer dörflichen Traditionen und des Ehrenamtes besonders am Herzen.

 

Unsere sachkundigen Einwohnerinnen und Einwohner

   /images/wustrow/katrin-fischer.jpg

 

 

 

 

 

   Katrin Fischer

   42 Jahre, Dipl.-Betriebswirtin (FH)
   parteilos
   Mitglied im Sozialausschuss

Wustrow ist mein Heimatort, in dem ich aufgewachsen bin und mit dem ich mich, auch während meiner beruflich bedingten Abwesenheit, immer eng verbunden gefühlt habe. Seit zweieinhalb Jahren wohne und lebe ich wieder in Wustrow. Darüber bin ich sehr glücklich. Nunmehr möchte ich mich gern aktiv für die Entwicklung und Erhaltung unseres wunderschönen und einzigartigen Ortes engagieren.

Das, was die ältere Generation in den vielen Jahren geschaffen und aufgebaut hat, muss von den nächsten Generationen erhalten und weitergeführt werden. Für junge Menschen und Familien müssen mehr Anreize zum Arbeiten und Wohnen gefunden und realisiert werden. Nur so können wir sie langfristig an unseren Ort und die Region binden und beruflich oder finanziell bedingte Abwanderungen verhindern oder wenigstens einschränken.

Kinder bereichern unser Leben und unseren Ort. Es ist wichtig, dass sie auch weiterhin so unbeschwert und behütet in unserer lebenswerten und vielseitigen Region aufwachsen können. Für die weitere Entwicklung eines attraktiven Wohnens für Jung und Alt in unserem Ostseebad Wustrow möchte ich meinen aktiven Beitrag leisten.

 

   /images/wustrow/heike-schlunt.jpg

  

 

 

 

 

   Heike Schlunt

   57 Jahre, Unternehmerin
   seit 5 Jahren in der Gemeindepolitik aktiv
   Mitglied im Sozialausschuss

„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“ (A. Einstein)

In der Vergangenheit wurden schon viele Schritte in die richtige Richtung geschafft und Wustrow ist ein wundervoller Ort zum Leben und Arbeiten. Gemeinsam mit Euch möchte ich dazu beitragen, dass das so bleibt und dass unser Ort weit über die Grenzen des Fischland´s hinaus beliebt und bekannt ist. Sprecht mich also gern bei jeder Gelegenheit an. Teilt mir Eure Sorgen, Interessen und Vorschläge mit, denn ich möchte Vertreterin Eurer Meinung sein: für unsere Heimat Wustrow, die wir lieben - für die Sicherheit, die wir brauchen - für die Wege, die wir gehen - für die Zukunft, die wir wollen.

 

   /images/wustrow/hendrik-schinkmann.jpg

 

 

 

 

 

   Hendrik Schinkmann

   39 Jahre, Dipl.-Betriebswirt (FH)
   seit 6 Jahren aktiv in der CDU tätig
   Mitglied im Finanz- und Wirtschaftsausschuss

Durch meine langjährige und berufliche Erfahrung in der Tourismusbranche liegt mir ein ortsübergreifender, kostenfreier Nahverkehr sehr am Herzen. Ich wünsche mir eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden Ahrenshoop und Dierhagen. Denn wenn wir weiterhin wie bisher alleine kämpfen, verbrennen wir nur unnötig viel Geld. Desweiteren möchte ich auch die Weichen stellen: für den Neubau eines Leuchtfeuers als touristisches Informationszentrum vor den Toren unseres Ortes.

 

Unsere Themen für die Legislaturperiode 2019 - 2024

 

   /images/wustrow/kandidaten-wustrow.jpg

 

Gemeindepolitik

Unterschiedliche Ansichten tragen zu neuen Sichtweisen und Lösungsansätzen bei und sind ein Gewinn für unser Gemeindeleben.
Unsere Bürgerinnen und Bürger haben ein Anrecht auf eine Wertschätzung ihrer Meinung und auf die Nachvollziehbarkeit aller Entscheidungen der Gemeindevertretung.

Darum wollen wir das Bürgermeisteramt und das Wirken der Gemeindevertretung offener und informativer gestalten. Unsere Gemeindepolitik soll den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, sich vor wichtigen und für unseren Ort bedeutsamen Entscheidungen aktiver einbringen zu dürfen.

 

Bewahrung und nachhaltige Gestaltung des Ortsbildes

Der dörfliche Charakter Wustrows mit seiner traditionellen Bauweise muss dringend erhalten bleiben und weiterentwickelt werden. Neubauten müssen sich behutsam in das Ortsbild einfügen, die weitere Verdichtung der Bebauung innerhalb des Ortes muss ausgeschlossen werden. Wir wollen ungenutzte Objekte wie zum Beispiel das Gebäude der ehemaligen Gemeindeverwaltung in der Strandstraße entwickeln und einer neuen Bestimmung zuführen.

Die Straßen und Wege unseres Ortes müssen erhalten und zügig ausgebaut werden. Wo historische Wege das Straßenbild prägen, sollte über deren ortstypische Neugestaltung nachgedacht werden. Der maritime Charakter unseres Ortsbildes darf nicht verloren gehen.

 

Kommunale Einrichtungen und Infrastruktur

Wustrow verfügt schon jetzt über ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten und wird insbesondere durch die Fertigstellung aktueller Bauprojekte an seine Kapazitätsgrenzen stoßen.

Die Errichtung von weiteren Ferienwohnungen und Zweitwohnsitzen wirkt daher nur einseitig und kann die gesamte infrastrukturelle Entwicklung unserer Gemeinde gefährden. Damit Wustrow auch in der Zukunft bewohnbar bleibt, wollen wir eigengenutztem Wohnraum wieder den Vorrang geben und den Bau von kommunalem Wohnraum in den Vordergrund stellen.

Unsere Gemeinde kann auf eine über 780jährige Geschichte zurückblicken. Bis heute existiert jedoch kein zentraler Ort für die Zusammenführung und Aufbewahrung der in und über Wustrow vorhandenen zeitgeschichtlichen Dokumente. Daher wollen wir den Aufbau eines Ortsarchives voran bringen und Räumlichkeiten einrichten, um unser kommunales Leben in seiner gesamten historischen Vielfalt dokumentieren und präsentieren zu können.

Durch die Revitalisierung der ehemaligen Seefahrtschule werden die dortigen Parkplätze wegfallen. Dies führt insbesondere für unsere Tagesgäste zu einer weiteren Reduzierung von Parkmöglichkeiten. Wir wollen daher die Möglichkeiten für die Schaffung von neuen Parkflächen ausloten und, wo dies sinnvoll und machbar erscheint, neue Parkplätze einrichten.

 

Natur

Der Schutz und die Pflege von Grünflächen und bestehender Waldgebiete im Ortsbereich haben für uns oberste Priorität. Der vorhandene Baumbestand muss geschützt und nachhaltig bewirtschaftet werden, artenreiche Wiesen müssen erhalten werden.

Gemeinsam mit Ahrenshoop treten wir weiterhin für den Schutz der Küste und den Erhalt des Hohen Ufers ein, für einen unangetasteten Küstenverlauf und für eine Sicherung der Dünen durch das Wiederanbringen des seeseitigen Dünenzaunes.

 

Kinder, Familien und Senioren

Die Kindertagesstätte Wustrow bildet einen wesentlichen Grundstein für nachfolgende Generationen. Eine beständige und attraktive Einrichtung sichert die Zukunft unserer Kinder und die Lebensqualität für Familien. Gibt es jedoch nicht ausreichend Familien mit Kindern, werden auch die entsprechenden Angebote wie Kindergarten und Spielplätze zurückgefahren. Daher sehen wir es als wichtige Aufgabe, die Bedingungen rund um unsere Kindertagesstätte so zu gestalten, dass wieder mehr Kinder diese Einrichtung besuchen.

Für unsere Jugend wollen wir ein vielfältiges und sinnvolles Freizeitangebot schaffen und ausbauen. Sport- und Freizeitflächen wie die Fischlandhalle, der Sportplatz und der Tennisplatz müssen erhalten und, wo nötig, erneuert oder ausgebaut werden.

Wustrow ist eine Gemeinde, die die aktive Beteiligung ihrer Seniorinnen und Senioren am sozialen, kulturellen und politischen Leben besonders fördert. Themen wie seniorengerechtes Wohnen und Mobilität im Alter sowie die umfassende und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben spielen hier aus unserer Sicht eine entscheidende Rolle. Wir wollen uns diesen Themen stärker widmen und setzen hier insbesondere auf die Fortsetzung der sehr guten Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat, der Volkssolidarität und der Kulturinitiative in unserem Ort.

 

Unternehmen und Gewerbetreibende

Gewerbetreibende und selbständig Tätige sollen auch weiterhin ihren festen Platz in Wustrow haben. Unsere Gemeinde muss mit den ortsansässigen Unternehmen in einen steten Dialog eintreten. Nur wenn wir wissen, welche Ansichten und Meinungen hier vertreten werden, können wir auch die notwendigen Bedingungen schaffen und bestehende sowie neue touristische Angebote gezielt ausrichten. Wir setzen daher auf einen aktiveren Meinungs- und Erfahrungsaustausch und wollen hierfür auch einen regelmäßigen Unternehmerstammtisch einführen.

 

Zukunftsfähiger Tourismus und regionales Engagement

Der Tourismus stellt für Wustrow den wichtigsten Wirtschaftsbereich dar. Neben den bisherigen traditionellen und kulturellen Angeboten brauchen wir neue Anziehungspunkte und Veranstaltungen, um unsere Gäste weiterhin im Ort halten zu können.

Als wichtigste touristische Maßnahmen sehen wir den zügigen Bau der Strandpromenade von den Fischerbooten bis zur Farbenstation und die Weiterführung der Planungen für einen Kur- und Heilwald am Westerfeld. Auch unsere Seebrücke dürfen wir nicht aus den Augen verlieren.

Wir sind für einen Wiedereintritt in den regionalen Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.. Dies stärkt unsere Außendarstellung und bringt die Gemeinden im Amtsbereich Darß/Fischland aus unserer Sicht wieder näher zusammen. Wir setzen hierbei insbesondere auf ortsübergreifende und gemeinsame Veranstaltungen mit Dierhagen und Ahrenshoop. Eine Region mit gemeinsamen Zielen, unter diesem Leitgedanken wollen wir die Beziehungen zu unseren Nachbargemeinden wieder verbessern und stärken.

Darüber hinaus wollen wir die einstigen Bemühungen unserer Vorgänger wieder aufgreifen und setzen auf den Neubau eines aktiven Schifffahrtszeichens auf dem Fischland. Ein neues Wustrower Leuchtfeuer würde unserer Gemeinde nicht nur eines ihrer Alleinstellungsmerkmale wieder zurück bringen sondern auch die Möglichkeit bieten, ein maritimes Museum mit ständigen Ausstellungsräumen zur regionalen Seefahrtgeschichte sowie zur Geschichte unserer traditionsreichen Seefahrtschule und über die ehemalige Nebelstation einzurichten.

 

 

CDU Kreisverband Vorpommern-Rügen
Badenstraße 41
18439 Stralsund

Telefon: 03831 703943
eMail: info@cdu-vr.de

© 2012 - 2019