Unsere Kandidaten

Unsere Kandidaten vor dem Ribnitzer Rathaus

Täglich stellt sich eine Kandidatin beziehungsweise ein Kandidat vor, die/der sich für Sie und unser schönes Ribnitz-Damgarten als Stadtvertreter/in einsetzen möchte.

Kathrin Meyer (47), Verwaltungsbetriebswirtin

Meine Heimatstadt liegt mir sehr am Herzen. Ich möchte mich aktiv dafür einsetzen, dass sich unser Ribnitz-Damgarten mit allen Ortsteilen weiter positiv entwickelt. Einwohner und Gäste aller Generationen sollen sich bei uns wohl und sicher fühlen.

Deshalb ist es für mich wichtig, die heimische Wirtschaft zu stärken und Neuansiedlungen mit allen Kräften zu unterstützen. Eine solide Haushaltspolitik, die Einwerbung von Fördermitteln und eine effizient arbeitende Verwaltung sind wichtige Grundlagen dafür, die kommunalen Steuern und Abgaben niedrig zu halten und zukunftsorientiert in die Infrastruktur und unsere Tourismus- und Kultureinrichtungen investieren zu können.

Das Engagement in den Vereinen und Verbänden sowie privater Initiativen ist in unserer Stadt einfach großartig. Gemeinsam müssen alle Anstrengungen unternommen werden, dieses vielseitige Angebot in allen Lebensbereichen zu erhalten. Hier wird beste Präventionsarbeit geleistet.

Unsere Kinder sollen hier eine Zukunft haben. Dafür brauchen wir ein attraktives Angebot an Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, eine flexible und qualitätsvolle Kinderbetreuung, gute Schulen und bezahlbaren Wohnraum.

Es gibt viel zu tun. Zügig umgesetzt werden sollen begonnene Projekte wie das Haus des Gastes und das Stadtteilzentrum. Die Entwicklungen von Pütnitz, der Industriebrache Bestwood, der Häfen in Damgarten und Ribnitz sowie der Lückenschluss im Radwegenetz benötigen große Anstrengung.

Wilfried Kollinger (59), Paketzusteller

Ich engagiere mich seit 1998 in der CDU. Zusammen mit der Partei konnten wir in Ribnitz-Damgarten viele Dinge erreichen. Ich selbst bin als berufener Bürger im Landwirtschaftsausschuss tätig, wo ich mich beispielsweise für die Belange der Landwirte und Kleingärtner einsetze.

Ulrich Borchert (67), Elektromeister

Ich bin sehr stolz darauf, was wir gemeinsam für unsere Stadt und alle Ortsteile erreicht haben.

Offen und ehrlich Ideen und Probleme ansprechen und gemeinsam nach den besten Lösungen suchen, so habe ich es bisher gehalten und will dies auch weiter tun.

Wichtig sind mir die Stärkung unserer Unternehmen und die Förderung von Neuansiedlungen.

Die Entwicklung von Pütnitz bietet große Chancen und muss mit aller Kraft vorangetrieben werden.

Udo Jungnickel (66), Dipl.-Ing. Elektrotechnik

Nach 12-jähriger Mitarbeit bei der Stadtentwicklung gibt es weiter viel zu tun. Dazu möchte ich meine Erfahrungen mit bürgernaher Arbeit nutzen, für die:

  • Ansiedlung von klein- und mittelständischen Unternehmen
  • Förderung des Handwerks, Handels und Gewerbe
  • Effektive Nutzung der Halbinsel Pütnitz
  • Entwicklung des Tourismus
  • Erhaltung aller Schulstandorte
  • Berufsausbildung in wohnortnahen Betrieben und Berufsschulen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs
  • Durchsetzung der praktischen Berufsfrühorientierung aller Schüler ab der 7. Klasse
  • Unterstützung der Kultur- und Sportvereine in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, einschließlich von Zuwanderern
  • Angemessene Anerkennung des Ehrenamtes

Hans-Joachim Westendorf (57), Hausverwalter

Ich möchte das erreichte in Ribnitz–Damgarten bewahren und weiter mit entwickeln.

Wichtig sind mir hierbei stabile Finanzen, die weitere Entwicklung von Wohnungsbau (Ansiedlung neuer Bürgerinnen und Bürger) und nicht zu letzt die touristische Entwicklung der Halbinsel Pütnitz.

Ralf Lindemann (35), Bankkaufmann

Ich möchte mich für den Ausbau des Ehrenamtes in unserer Stadt engagieren und mich für Transparenz bei der Vergabe von Aufträgen der öffentlichen Hand einsetzen. Außerdem bin ich der Meinung, dass bei allen Entscheidungen das Gemeinwohl vor dem Alleinwohl stehen sollte.

Volker Bastian (56), Hallenwart

Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Sportanlagen der Stadt weiterhin von allen kostenlos genutzt werden können.

Joachim Kühn (59), Beamter


Als Stadtvertreter möchte ich die Selbstautonomie der Ortsteile der Stadt Ribnitz-Damgarten stärken, durch Gründung von Ortsbeiräten, z.B. in Freudenberg.

Der Ausbau des Opferschutzes in der Region (Weisser Ring) liegt mir am Herzen, auch dafür werde ich mich einsetzen. Mir ist die Erhöhung der Attraktivität der Boddentherme im Bereich Wettkampf- und Freizeitsport wichtig. Dies kann z.B. durch eine bessere regionale Einbindung erreicht werden.

Steffen Borsch (25), Soldat auf Zeit

Ich bin in Ribnitz-Damgarten geboren und lebe seither in unserer Stadt. Seit meiner Kindheit engagiere ich mich bei der Freiwilligen Feuerwehr und bin dort als stellv. Jugendwart tätig. Als Stadtvertreter möchte ich mich besonders einsetzen für die Bereiche Jugendarbeit, bürgerschaftliches Engagement, Ordnung und Sicherheit.

Holger Schmidt (69), Rentner/ Dipl.-Ing.

Ich lebe seit 1970 in Ribnitz-Damgarten und engagiere mich seit 1990 für die CDU aktiv in der Kommunalpolitik unserer Stadt. Seit 1994 arbeite ich als Vorsitzender des Finanzausschusses der Stadtvertretung. In den vergangenen 24 Jahren habe ich zusammen mit anderen viel für Ribnitz-Damgarten erreicht. In der kommenden Legislaturperiode möchte ich mich und meine Erfahrung gern für die weitere positive Entwicklung unserer Stadt und der Ortsteile einsetzen. Um weiterhin Spielräume für Investitionen zu haben, ist ein solider, gut aufgestellter Haushalt in der Stadt wichtig.

Meine Freizeit verbringe ich seit 1973 gern in meinem Garten in der Kleingartenanlage St. Joost.

Herbert Kammel (68), Rentner

Die Arbeit in der Kommunalpolitik ist mir sehr wichtig, deshalb habe ich mich für eine erneute Kandidatur entschieden.

Als berufener Bürger konnte ich mich, in der abgelaufenen Wahlperiode, aktiv in den Ausschüssen zum Wohle der Stadt einbringen.

Als weitere Aufgabenfelder sehe ich für mich den Sport und die Kultur. Beide Bereiche möchte ich mit meiner Fachkompetenz weiter stärken.

Gerhard Schumann (70), Schulleiter i.R./ Rentner

Während meiner Tätigkeit Schulleiter der Beruflichen Schule Ribnitz-Damgarten (1991-2009) hat mich die CDU zuverlässig und kontinuierlich unterstützt. Deshalb war es möglich, dass diese Einrichtung durch Baumaßnahmen und eine umfassende Modernisierung der Ausstattung zu einer anerkannten Ausbildungsstätte werden konnte und nach der Kreisgebietsreform ihren Hauptsitz behalten hat. Wegen dieser guten Erfahrungen kandidiere ich bei der Wahl zur Stadtvertretung für die CDU und möchte weiterhin im Kultur- und Bildungsausschuss der Stadt Ribnitz-Damgarten mitarbeiten.

Nikolaus Hanenkamp (51), Richter am Oberlandesgericht

Mein Wunsch ist eine weitere Entwicklung Ribnitz-Damgartens als lebenswerte Stadt für alle Generationen.

Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Belange aller Ortsteile in der Stadtpolitk Berücksichtigung finden.

Steven Bartsch (40), Radio- und Fernsehtechniker

Ich möchte mich gern politisch engagieren, weil ich mich für meine Heimat interessiere.

Wir müssen etwas für die Jugend tun, damit sie nicht abwandert und wir nicht irgendwann total veraltert sind.

Als Vater zweier Kinder möchte ich die Zukunft für sie mit gestalten und Ribnitz – Damgarten wirtschaftlich, kulturell und touristisch weiter stärken.

Unsere Stadt braucht starke Hände, die anpacken und ich scheue die Arbeit nicht.

Rolf Günther (69), Architekt

Ein gutes Fundament schützt den Bestand! Das Programm der CDU ist ein gutes Fundament für den Fortbestand der Lebensqualität unserer Bürger in Ribnitz-Damgarten.

Jens Stadtaus (50), Rechtsanwalt

Ich stelle mich zur Wahl, weil ich die Stadt mit neuen Ideen auf dem bisherigen, sehr erfolgreichen Weg weiterbringen möchte.

Birte Buchin (49), Schuhhändlerin

Ich trete zur Wahl für die Stadtvertretung an, damit unsere Stadt Ribnitz-Damgarten mit allen Ortsteilen und das Umland weiter so lebenswert bleibt.

Hannes Grunert (26), wissenschaftlicher Mitarbeiter

Durch meine Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter habe ich gelernt, wie Eingaben methodisch zu Ausgaben verarbeitet werden. Übertragen auf die Politik, habe ich ein offenes Ohr für die Belange der Bürgerinnen und Bürger (Eingabe) und entwickle daraus passende Problemlösungen (Ausgabe). Ich werde mich insbesondere für den Breitbandausbau des Internets im ländlichen Raum einsetzen.

Hans-Dieter Konkol (59), Polizeibeamter

Ich stelle mich zur Wahl, denn nur wer anpackt, kann etwas positiv verändern.
Ich stelle mich zur Wahl, weil ich meine Heimat liebe und ihr deshalb etwas wiedergeben möchte und unsere Enkelkinder eine positive Zukunft brauchen.

Unser Land nicht nur Redner braucht, sondern Menschen, die anpacken.

Udo Voss (62), Bauunternehmer


Seit 1994 vertrete ich die CDU im Stadtparlament Ribnitz-Damgarten.
In diesen 20 Jahren habe ich versucht, christlich demokratische Werte,
aus der Sicht eines Arbeitgebers mit baulichem Sachverstand, in die Entscheidungen der Stadt einfließen zu lassen.
Als Ortsbürgermeister für die Gemeinden Langendamm, Dechowshof,
Beiershagen und Tempel habe ich die Interessen der Bürger nach meinen Möglichkeiten vertreten und würde dieses in der nächsten Wahlperiode gerne weiterführen.

Enrico Brüdigam (44), Immobilienfachwirt

Ich kandidiere für die Stadtvertretung, weil mir meine Heimatstadt nicht egal ist und ich an einer wirtschaftlichen und kulturellen Weiterentwicklung der Stadt und der dazugehörigen Ortsteile interessiert bin.

Als Familienvater liegt mir besonders am Herzen, die Attraktivität von Ribnitz-Damgarten als lebenswerte Stadt auch für junge Familien und unsere Kinder zu erhalten und zu verbessern.

Nicht nur als Sportler möchte ich die Vereinsvielfalt der Stadt erhalten und nach den gegebenen Möglichkeit fördern und unterstützen. Das Ehrenamt als festes Bestandteil unserer Gesellschaft und Säule unseres Vereinslebens achte ich sehr und würde auch in der Stadtvertretung gern die Interessen vertreten und das Ehrenamt unterstützen.

Karina Werner (54), Dipl.-Ing. Verwaltungsfachwirtin



Ich möchte, mit meiner Erfahrung und Sozialkompetenz in meinem Heimatort u. a. ein Familien-, Kinder- und seniorenfreundliches Ribnitz-Damgarten mitgestalten.

Maik Waack (48), Räuchermeister

 

Ich kandidiere, weil ich möchte, dass unsere schöne Heimatstadt weiterhin diesen Aufstieg erfährt wie in den letzten Jahren und ich dazu beitragen will. Vieles ist gut in Ribnitz-Damgarten, aber manches geht noch besser. Dabei mitarbeiten zu dürfen, sehe ich als Auszeichnung und Herausforderung. Ich bin für mehr Transparenz und Zusammenarbeit mit den Einwohnern und das wäre für mich ein wichtiger Punkt, bei diesen uns gestellten Aufgaben.

Ronny Millow (26), Student

 

Ich möchte junge Menschen wieder mehr an die politische Mitwirkung heranführen, denn nirgends kann man die Zukunft seiner Heimat direkter mitgestalten als in der Kommunalpolitik. Daher setze ich mich für nachhaltige Haushaltspolitik ein, damit zukünftige Generationen auch finanziellen Handlungsspielraum haben. Des Weiteren will ich mich dafür engagieren, die Attraktivität unserer Stadt als Tourismus- und Wohnort zu erhöhen, wobei ich besonderes Augenmerk auf die touristische Erschließung von Pütnitz lege. Damit junge Menschen eine Perspektive in der Region haben und nicht Abwandern, brauchen wir eine unternehmerfreundliche Stadtpolitik die Arbeitsplätze schafft.

Axel Schröter (57), Schmucksteinfasser

Ich bin in Ribnitz geboren und aufgewachsen, wohne seit über 15 Jahren in Damgarten und möchte mich für die Belange sowohl der Stadt als auch der Ortsteile ehrenamtlich als Stadtvertreter einsetzen.
Als Angler ist mir, neben soliden Finanzen, die maritime Entwicklung besonders wichtig.

Andreas Nehm (48), Schiffsführer

Durch meine Arbeit als Schiffsführer und Fußballtrainer komme ich täglich mit vielen einheimischen Bürgerinnen bzw. Bürger und Touristen ins Gespräch.
Die daraus resultierenden Ergebnisse in Bezug auf Probleme, Sorgen, Verbesserungsvorschläge und zum größten Teil positive Stimmungsbilder, Meinungen und Anregungen verbunden mit meinen Erfahrungen und Ideen würde ich gern als Stadtvertreter insbesondere in den Bereichen Sport, Kultur, maritime Infrastruktur und Tourismus aktiv diskutieren und Sie vertreten.

Ticker

 

CDU Kreisverband Vorpommern-Rügen
Badenstraße 41
18439 Stralsund

Telefon: 03831 703943
eMail: info@cdu-vr.de

© 2012 - 2018